h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

Kino-Film: "Was wir nicht sehen"

Info ⌂, Dienstag, 02. Februar 2016, 10:46 (vor 684 Tagen) @ Info

01.02.2016

"Was wir nicht sehen": Rudolfsheimer Doku auf groĂźer Leinwand

Am Anfang stand die Vision – vom kabellosen, freien Informations­austausch, der die gesamte Menschheit miteinander verbinden sollte. Heute ist diese Idee wahr geworden: Weltweit sieben Milliarden verkaufter Handys und kabellose Technologie lassen unsere modernen Metropolen im wahrsten Sinne des Wortes pulsieren. Für viele ein Traum, doch nicht für alle. Was Wir Nicht Sehen ist die Geschichte von Menschen, für die es in unserer Welt bald keinen Platz mehr gibt …

Dokumentarfilm von Produktionsfirma "Plan C" aus 15. Bezirk startet am 12. Februar

RUDOLFSHEIM-FĂśNFHAUS. Am Kriemhildplatz 10 wird Filmgeschichte geschrieben: Die Produktionsfirma "Plan C" wurde fĂĽr "Was wir nicht sehen" beim Internationalen Umweltfilmfestival bereits mit Silber ausgezeichnet. Ab 12. Februar ist die Doku von Claudia Wohlgenannt zum Thema Handystrahlung nun in Wiener Kinos zu sehen.

Wie schädlich ist Handystrahlung und kann man ihr entgehen? Diese Frage stellt Wohlgenannt ins Zentrum ihres Films. Die Idee dazu hatte sie aufgrund ihres eigenen Umgangs mit Technik. "Ich habe mich lange gegen den Besitz eines Handys gesträubt. Ich wollte das einfach nicht, weil ich mich damit überwacht gefühlt habe", so Wohlgenannt. Einen "Paranoia-Film" wollte die Regisseurin aber nicht machen: "Davon gibt es zum Thema elektromagnetische Wellen schon genug."

" Was wir nicht sehen" ist ab 12. Februar im Metro Kinokulturhaus (Johannesgasse 4, 1010 Wien) zu sehen. Tickets (ab 8,50 Euro) für die Vorstellung um 19 Uhr gibt’s auf www.metrokino.at oder unter 01/5121803. Infos zum Film: www.plancfilm.com


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum