h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

Mehr Teenager erkranken an Krebs

Eva Weber, Dienstag, 14. Mrz 2017, 15:38 (vor 194 Tagen)

"Mehr Teenager erkranken an Krebs
Ursachen sind völlig unklar"

http://www.n-tv.de/wissen/Mehr-Teenager-erkranken-an-Krebs-article19744603.html

"Das Forscherteam um Jessica Burkhammer, David Kriebel und Richard Clapp wertete Daten des SEER-Krebsregisters aus. Es beobachtete die Entwicklung über einen Zeitraum von 1975 bis 2012 und stellte einen Anstieg der Krebserkrankungen von mehr als 25 Prozent bei heranwachsenden Mädchen und Jungen fest. Das sind jährlich Zunahmen von 0,67 Prozent bei den Jungen und 0,62 Prozent bei Mädchen im Teenageralter."

"Ursachen müssen gefunden werden

Den größten jährlichen Häufigkeitsanstieg sahen die Forscher bei Lymphknotenkrebs, dem sogenannten Non-Hodgkin-Lymphom, mit plus 2,16 Prozent bei Jungen und plus 1,38 Prozent bei Mädchen, gefolgt vom Schilddrüsenkrebs (plus 2,12 Prozent bei jungen Frauen, plus 1,59 Prozent bei jungen Männern) und der akuten Knochenmarksleukämie bei Mädchen (plus 1,55 Prozent) sowie Hodenkrebs bei Jungen (plus 1,55 Prozent). Die Ursachen für diese Entwicklungen sind jedoch unklar. Auch die verbesserten Diagnosemethoden wie beispielsweise beim Schilddrüsenkrebs können die gleichmäßigen Anstiege über alle Jahre hinweg nicht erklären. Die Forscher halten unter anderem Umwelteinflüsse für wahrscheinlicher."

Meinung:
Ursachen müssen gefunden werden?
Aber niemals sind gepulste elektromagnetische Wellen, nicht ionisierende Strahlung (Mobilfunk) Ursache, damit die Bevölkerung beruhigt weiter schläft!
Mit welch unglaublicher Chuzpe wird eigentlich der rundumbestrahlte Bürger hinters Licht geführt?

Tags:
Teenager, Krebs, SEER-Krebsregisters, Mädchen, Jungen, Forscher, Umwelteinflüsse


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum