h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

Kompetenzinitiative e.V - Newsletter April 2017

Info ⌂, Samstag, 15. April 2017, 10:38 (vor 192 Tagen)

REYKJAVIK-APPELL 2017

Schutz fĂĽr Bildungseinrichtungen und Schulen gefordert

In den letzten Jahren nehmen angesichts zunehmender Strahlenbelastung die Appelle aus der internationalen Forschung, Wissenschaft und Ärzteschaft zu. Beispielhaft dafür: Internationaler Ärzte-Appell 2012, l'Appel de Paris 2014, Internationaler Wissenschaftler-Appell 2015. Jetzt setzt sich eine Konferenz in Reykjavik für den Schutz von Bildungseinrichtungen und Schulen ein. Die Veranstaltung am 24. Februar 2017 wurde getragen von "Parents organization of preschool children". Zu den internationalen Referenten gehörten u.a. Lennart Hardell und Dariusz Leszczynski.

Die Konferenz trat vor dem Hintergrund aktueller Digitalisierungsanstrengungen für den Einsatz kabelloser, d.h. WLAN-freier Technik in Bildungseinrichtungen und Schulen ein. Angesichts der evidenten Gesundheitsrisiken für Kinder und Jugendliche fordert die Konferenz "die Schulbehörden in allen Ländern dazu auf, sich über die potenziellen Risiken hochfrequenter Strahlung für heranwachsende und sich entwickelnde Kinder zu informieren. Die Verwendung verkabelter Techniken ist eine sicherere Lösung im Gegensatz zur risikoreichen Exposition gegenüber Strahlung durch kabellose Geräte" ... >>>

MOBILFUNK-POLITIK

WHO in der Kritik

Die Einschätzungen der World Health Organization (WHO) zur Frage der Auswirkungen der Strahlenbelastung stehen seit vielen Jahren in der internationalen Kritik. Franz Adlkofer, Koordinator der europäischen REFLEX-Studie: "Ob Versagen oder Absicht, die Umwelt- und Gesundheitskriterien der WHO werden offensichtlich erst veröffentlicht, wenn sie nicht mehr benötigt werden." Dariusz Leszczynski zeigt in einem grundsätzlichen Beitrag die Interessenskonflikte der WHO auf.

(Aus dem Bericht:)

Das EMF-Projekt der WHO besitzt von sich aus keinerlei Expertise, um die biologischen und gesundheitlichen Wirkungen von RF-EMF zu bewerten. Bei allem, was das EMF-Projekt tut, spielt die ICNIRP die dominierende Rolle ... Die ICNIRP ist wie ein "privater Klub" organisiert ... >>>

MEDIZIN
ALS durch EMF-Belastungen am Arbeitsplatz getriggert?

Das Deutsche Ärzteblatt, 6. April 2017, berichtet über eine neue niederländische Studie zur Gesundheit am Arbeitsplatz.

(Aus dem Bericht:)

Eine Belastung mit extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern am Arbeitsplatz könnte das Risiko erhöhen, an einer amyotrophen Lateralsklerose (ALS) zu erkranken. Das berichten Wissenschaftler der Division of Environmental Epidemiology, Institute for Risk Assessment Sciences der Universität Utrecht im Journal of Occupational & Environmental Medicine ... ALS ist eine neurodegenerative Erkrankung, der ein progressiver Verlust der motorischen Nervenzellen im Gehirn und im Rückenmark zugrunde liegt ... Insbesondere unter den Männern stellten die Forscher fest, dass die Belastung mit extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern zu einem erhöhten Risiko für die Entstehung von ALS führt ... >>>

ELEKTROHYPERSENSIBILITĂ„T
"Barrierefreiheit fĂĽr Elektrohypersensible"

In der Zeitschrift Die Wurzel 1/2017 berichtet Frank Berner, Vorstand Elektrosensible München, über die Lebenswirklichkeit und Herausforderungen von EHS-Betroffenen heute. Angesichts permanent steigender Strahlenbelastung eine äußerst schwierige, inhumane Situation, die gesellschaftliche Veränderungen notwendig mache.

(Aus dem Beitrag:)

Elektrohypersensible Menschen sind neben einer zumeist grundsätzlich erkennbaren Sensitivität durch das Leben in der heutigen Umwelt krank geworden ... Insgesamt sind elektrohypersensible Menschen mit ihrem Schicksal in der Öffentlichkeit nicht wahrnehmbar ... Die meisten ertragen daher ihr Schicksal seit vielen Jahren - isoliert, resigniert ... Unbelastete Zonen zum Leben, zur Erholung und zur Entgiftung sind dringend erforderlich ... >>>

Weitere Berichte >>HIER<<


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum