h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

Mit dem Smartphone in der Hand √ľber den Zebrastreifen

Eva Weber, Samstag, 15. Juli 2017, 17:48 (vor 39 Tagen) @ Hesse

Quelle:
Schwäbische
10.07.2017

Gef√§hrlich: Mit dem Smartphone in der Hand √ľber den Zebrastreifen

Weiter...

-----------

Das ist ja noch verkehrsbewusst, wenn jemand am Zebrastreifen mit Handy √ľber die Stra√üe geht. Das kann ja auch ganz anders sein. Unter anderen eigenen Erfahrungen z.B. diese: Relativ ruhiges Viertel, dennoch eine Kreuzung mit Ampel. Ich hatte Gr√ľn, fuhr jedoch recht langsam, da eine leichte Rechtskurve und auf der rechten Stra√üenseite bis knapp an die Kreuzung hin zugeparkt und somit etwas un√ľbersichtlich. Da marschiert nach dem letzten geparkten Auto ein etwa 11-J√§hriger, Blick aufs Handy bei Rot vor mir in aller Ruhe √ľber die Stra√üe. Als ich bremste, schaute er nicht einmal auf.

Damals war von unachtsamen Handynutzern auf Stra√üen noch nicht so oft die Rede. Es erschien gerade so, als w√ľrde dieses Thema als Unfallursache m√∂glichst vermieden. Da dachte ich mir tats√§chlich damals: W√§re nun etwas passiert und es w√§re bekannt geworden, dass ich elektrosensibel bin und aufgrund meiner Schreiben an Beh√∂rden schon amtsbekannt, so h√§tte ich wahrscheinlich schlechte Karten gehabt. Der Bub h√§tte vielleicht behauptet, er schaute gar nicht aufs Handy und mir h√§tte man gesagt, ich habe mir das eingebildet, denn Elektrosensible sehen sowieso √ľberall Handys und dadurch Gefahren durch Funk. Der Bub hat einfach nur die rote Fu√üg√§ngerampel √ľbersehen, das kann ja einem Buben schlie√ülich mal passieren.

Heute scheint es etwas anders zu sein - aber so ganz sicher bin ich immer noch nicht, denn wer unter Funk leidet, gehört ja sowieso zu den einbildungskranken Sonderlingen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum