h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

Das digitale Kinderzimmer

Eva Weber, Sonntag, 24. September 2017, 09:59 (vor 28 Tagen) @ Hesse

Spionage im Kinderzimmer

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gruene-schlagen-alarm-freie-bahn-fuer-s...

Meine Meinung ist, dass man sich nicht nur, obwohl sehr l√∂blich, um m√∂gliche Spionage im Kinderzimmer k√ľmmern sollte, sondern auch darum, die Kleinsten vor unn√∂tiger Strahlung zu sch√ľtzen. Es w√§re doch f√ľr Strahlenschutzbeh√∂rden bitte an der Zeit, nicht zu sagen, dass man in Bezug auf Strahlung √ľber Kinder wenig wei√ü, sondern endlich einmal klipp und klar zu sagen, dass gepulste nicht ionisierende Felder weder auf Kinder noch auf Erwachsene eine wie auch immer geartete Gesundheitsbeeintr√§chtigung darstellen. Zumindest wenn es um Kinder geht, sollte Klartext gesprochen werden. Aber anscheinend ist es vollauf gen√ľgend, anzuf√ľhren, dass die letzte Labornagerstudie Lerchl et al. in Bezug auf Kinder nichts ergeben hat, au√üer dass die Hamster in bestimmten Frequenzbereichen dicker geworden sind. Im √ľbrigen liegt die Studie schon Jahre zur√ľck, und inzwischen gibt es Smartphones!
https://www.emf-portal.org/de/article/15273

Es hei√üt ja immer, dass Studienergebnisse nicht total auf den Menschen √ľbertragbar sind, was ja sicher richtig ist, aber Vorsicht m.E. nicht ausschlie√üt. Man denke an Contergan - keine Auff√§lligkeiten bei Studien.

Aber das ist etwas, was kaum kommen wird, da ja schon die Kleinsten an den Umgang mit Smartphones und Tablets gew√∂hnt werden m√ľssen. (Beschluss der GroKO: Smartphones und Tablets schon f√ľr KITA-Kinder). Hat dies nun etwa mit Vorsorge zu tun oder doch eher damit, fr√ľhzeitig Abh√§ngigkeit zu f√∂rdern und einer Industrie zu dienen, wobei man die Chemisch Pharmazeutische gleich dazu nehmen kann? Denn inzwischen wei√ü man ja wie diese Technik zur Sucht werden kann. Ferner gibt es gen√ľgend Menschen, die den Bezug zu Befinden und Befeldung mit gepulster Hochfrequenz f√ľr sich eindeutig herstellen k√∂nnen. Diese gilt es mit Verweis auf eine Phobie dahin zu schieben, wo man sie gerne hat - in Richtung Psychiatrie, nicht ohne zu erw√§hnen wie ernst man ihre Beschwerden nimmt.

Der Begriff "Vorsorge" ist anscheinend bei Zuständigen sogar bei Kindern ein Fremdwort. Vorsorge erschöpft sich in den zwei Worten "BIS HEUTE!", was morgen ist, da schaunmermal.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum