h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

An den Strahlenpräsidenten vom kleinen Nikolaus

Eva Weber, Samstag, 16. Dezember 2017, 19:42 (vor 33 Tagen)

Vorwort
Es war einmal, da hatte ich noch gro√ües Vertrauen in das Bundesamt f√ľr Strahlenschutz (BfS) und seinen Pr√§sidenten Dr. Wolfram K√∂nig. Sagte er doch in etwa: "Eltern sollten ihre Kinder m√∂glichst von dieser Technik ferne halten." Doch nach ein paar Jahren begann mein Vertrauen in Schutzbeh√∂rden zu schwinden. Mittlerweile werden die gesundheitlichen Beschwerden durch Mobilfunk von keinem Amt mehr ernst genommen. Betroffene Menschen sind Phobiker und man setzt alles daran, dass es auch bei dieser Beurteilung bleibt. Es gibt nicht die geringste Sorge um Kinder, seien sie noch so klein. Wenn angeblich doch, so erscheint dies vorgeschoben, denn Funkaufr√ľstung hat bis ins letzte Zimmer zu erfolgen (Wlan, Smart Meter, Smart Home usw. ) Meiner Auffassung nach besteht lediglich Sorge darum, dass Auswirkungen von gepulster elektromagnetischer Strahlung einmal nicht mehr von der Hand zu weisen sind.

Der Weihnachtsbrief des "kleinen Nikolaus" galt dem Pr√§sidenten Dr. Wolfram K√∂nig, der nun nicht mehr f√ľr nicht ionisierende Strahlung zust√§ndig ist. Damals 2008 bestand m.E. doch noch die M√∂glichkeit, mehr an die Kinder zu denken (DMF in etwa: √ľber Kinder wei√ü man wenig) im Gegensatz zur aussichtslosen Lage von heute, wo doch schon KITA-Kinder mit Smartphones und Tablets ausger√ľstet werden sollen. Jedenfalls glaube ich, kann ich nach nunmehr neun Jahren den Brief des "kleinen Nikolaus" ver√∂ffentlichen, der nun im n√§chsten Beitrag erscheint.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum