h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

Große Sicherheitslücke im WLAN des ICE

Hesse, Dienstag, 18. Juli 2017, 12:21 (vor 98 Tagen)

Quelle:
t-online
18.07.2017

Gratis, offen und unsicher


Auszug:

Das WLAN an Bord von ICE-Zügen der Deutschen Bahn hat offenbar grobe Sicherheitsmängel. Die Bahn bestätigte einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung", nachdem Angreifer sensible Nutzerdaten abgreifen können und Bewegungsprofile der Reisenden erstellen können.[…]

„…Ein Sprecher des "Chaos Computer Clubs" (CCC) hatte bereits 2016 auf diese Sicherheitslücke im ICE-WLAN hingewiesen. Die Bahn reagierte mit einem Softwareupdate, dass die Lücke schließen soll. geholfen hat es offenbar nichts. Neun Monate später steht sie immer noch offen. "Wer im 'WIFIonICE' surft, riskiert seine Privatsphäre" warnt die Zeitung. Statt das Problem zu beheben, sei der Sprecher von der Bahn vertröstet worden, heißt es.

...Die Ursache des Problems ist offenbar eine unsichere Webseite, auf der Nutzer den Geschäftsbedingungen zustimmen müssen, bevor sie das offene WLAN nutzen können.

Unsichere Webseite löst Probleme aus

...Angreifer können über die Schwachstelle Bewegungsprofile der Nutzer erstellen. sensible Daten des Nutzers auslesen, zum Beispiel die genaue Position und Geschwindigkeit des Zuges, das verbrauchte Datenvolumen und die Mac-Adresse, mit dem sich das Gerät des Nutzers identifizieren lässt. "Damit ist es möglich, detaillierte Bewegungsprofile zu erstellen", warnt der CCC-Sprecher.[…]“

Weiter...

Große Sicherheitslücke im WLAN des ICE

Hesse, Dienstag, 18. Juli 2017, 18:37 (vor 98 Tagen) @ Hesse

Quelle:
t-online
18.07.2017

Gratis, offen und unsicher


Auszug:

Das WLAN an Bord von ICE-Zügen der Deutschen Bahn hat offenbar grobe Sicherheitsmängel. Die Bahn bestätigte einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung", nachdem Angreifer sensible Nutzerdaten abgreifen können und Bewegungsprofile der Reisenden erstellen können.[…]

***************

siehe hierzu auch unter SZ vom 17.07.2017
Das ICE-Wlan ist offenbar unsicher - schon wieder

http://www.sueddeutsche.de/digital/wlan-im-ice-wer-in-der-bahn-surft-riskiert-seine-pri...

Große Sicherheitslücke im WLAN des ICE

Eva Weber, Mittwoch, 19. Juli 2017, 12:32 (vor 97 Tagen) @ Hesse

Quelle:
t-online
18.07.2017

Gratis, offen und unsicher


Auszug:

Das WLAN an Bord von ICE-Zügen der Deutschen Bahn hat offenbar grobe Sicherheitsmängel. Die Bahn bestätigte einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung", nachdem Angreifer sensible Nutzerdaten abgreifen können und Bewegungsprofile der Reisenden erstellen können.[…]


***************

siehe hierzu auch unter SZ vom 17.07.2017
Das ICE-Wlan ist offenbar unsicher - schon wieder

http://www.sueddeutsche.de/digital/wlan-im-ice-wer-in-der-bahn-surft-riskiert-seine-pri...

Meinung:

Nur, der Großteil der Nutzer ist bereits soweit, dass er an all dem nichts findet.
Argument: "Ich habe nichts zu verbergen!" Er findet auch nichts mehr dabei, wenn sein Haus, seine Wohnung zu einem offenen Buch werden, jeder Schritt, den er geht, jeder Kauf, den er tätigt, usw., registriert ist. Jeder teilt alles mit jedem. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es hier irgendwo einmal ernsthaften Widerstand gibt. Fortgeschrittene Sucht wird das verhindern. Zumindest solange die meisten Menschen der Technik verfallen sind und damit das so bleibt, wird weitere Verfunkung unseres Lebensraums staatlicherseits erste Priorität haben. Eine Ecke, in der dies nicht ermöglicht wird, hat es nicht zu geben.

Ein annähernd funkfreier Waggon im Zug wäre so schön, dann könnten auch von Funk Betroffene hin und wieder irgendwohin fahren. Mittlerweile ist mir klar geworden, dass ein funkarmer Waggon niemals kommt, damit kein Reisender sieht, dass es sich darin erholsamer reist.

powered by my little forum