h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

“Digital Detox“: Die Hand vom Handy lassen

Hesse, Montag, 08. Januar 2018, 16:58 (vor 160 Tagen)

Quelle:
Tiroler Tageszeitung Online
02.01.2018

“Digital Detox“: Die Hand vom Handy lassen

Auszug:

„Digital Detox“ lautet ein Gebot der Generation Internet. Es geht darum, unsere Abhängigkeit von Smartphone und Computer zu bekämpfen. Dabei muss man sich selbst überlisten.[…]

…Innsbruck – Schulkinder sind jetzt, Anfang Jänner, tief in die Weihnachtsferien abgetaucht und am ehesten noch über das Smartphone erreichbar.

Wir Erwachsene stehen dem Nachwuchs digital aber um wenig nach: 88-mal pro Tag greift ein durchschnittlicher Nutzer zum liebgewonnenen Kastl, checkt Mails und soziale Netzwerke oder surft gedankenverloren im Internet. Das ergibt im Schnitt 2,5 Stunden Handykonsum täglich, obwohl mit den kleinen Alleskönnern vergleichsweise wenig telefoniert wird.

Jüngere bringen es auf noch viel mehr Onlinezeit. Doch kein Vorwurf an die Jugend: Sie ist mit digitalen Medien aufgewachsen. Ein Leben ohne Internet ist ihr fremd.
Soziale Netzwerke schicken ihre Jünger aller Altersgruppen quer durch das Web. Hier ein Bildchen oder ein Video, da ein verheißungsvoller Link zu einem aufgeregten, aber inhaltsarmen Text. Am Ende steht dann oft diese Erkenntnis: Viel Zeit verplempert, gebracht hat es rein gar nichts.

…Dass es so nicht weitergehen kann, ist den meisten bewusst. Und die Gegenbewegung läuft bereits. „Digital Detox“ heißt dieser Trend, der immer mehr Follower findet (um in der Sprache der sozialen Medien zu bleiben).
Detox steht für „Detoxification“, auf Deutsch „Entgiftung“. Und das ist nicht übertrieben. Denn das Smartphone, so sehr es die Kommunikation erleichtert, hat uns auch abhängig gemacht. […]

Weiter...

powered by my little forum