h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 
 Studien

TNO-Studie




Original TNO-Studie, September 2003 (pdf, 1.8MB)
Als Hauptresultat wurde während einstündiger UMTS-Bestrahlung mit einer Intensität von nur 1 V/m sowohl bei den elektrosensiblen als auch bei den nicht-elektrosensiblen Probanden eine signifikante Verminderung des Wohlbefindens festgestellt. Bei GSM-Strahlung wurde dieser Effekt nicht beobachtet.




Stellungnahmen und Bewertungen

Diskussionsstand zur TNO-Studie, Februar 2004 (pdf, 836kB)
von Dr. Gregor Dürrenberger, Geschäftsführer der Forschungsstiftung Mobilkommunikation

Stellungnahme des Gesundheitsrats der Niederlande zur TNO-Studie (pdf, 427kB)

NIRMED Positionspapier TNO-Studie (GSM, UMTS, Wohlbefinden, kognitive Funktionen) (pdf, 112kB)
Deutsch

NIRMED position paper TNO-Study (GSM, UMTS, well-being, cognitive functions) (pdf, 112kB)
English

Anmerkungen zur TNO-Studie von Charles Claessens auf www.milieuziektes.nl




Schweizer TNO-Anschlussstudie

In der Schweiz wurde unter Leitung von Dr. Peter Achermann eine Anschlussstudie durchgeführt, die im Juni 2006 veröffentlicht wurde. Die Ergebnisse der TNO-Studie wurden nicht bestätigt.
Einfluss von UMTS Radiofrequenz Feldern auf das Wohlbefinden und kognitive Funktionen bei elektrosensiblen und nicht-elektrosensiblen Personen

Kurzbeschreibung der TNO-Replikationsstudie (pdf, 86kB)

Welche Resultate können von der TNO-Anschlussstudie erwartet werden? (pdf, 15kB)
Stellungnahme des Studienkonsortiums

Schweizer Studie zum Einfluss von UMTS-Mobilfunkfeldern auf das Wohlbefinden und kognitive Funktionen bei elektrosensiblen und nichtelektrosensiblen Personen (pdf, 35kB)
Deutsche Kurzfassung

Publikation in "Environmental Health Perspectives"
Regel SJ, Negovetic S, Röösli M, Berdinas V, Schuderer J, Huss A, Lott U, Kuster N, Achermann P. Environ Health Perspect 2006;114 (in-press)
[EMF-Portal]