h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

Eltern-Kind-Beziehung durch Handys gestört

Eva Weber, Mittwoch, 20. Juni 2018, 09:28 (vor 150 Tagen)
bearbeitet von Eva Weber, Mittwoch, 20. Juni 2018, 09:35

Handykonsum stört Eltern-Kind-Beziehung

"Einer US-Studie zufolge kann der häufige Blick aufs Smartphone Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern hervorrufen."

"W√§hrend die Kleinen Sandkuchen backen, gucken die Gro√üen aufs Smartphone. Auf Dauer kann der Mangel an aktivem Miteinander ung√ľnstige Folgen f√ľr die Eltern-Kind-Beziehung haben, warnen Experten. Eltern, die viel Zeit mit digitalen Medien oder vorm Fernseher verbringen, statt sich mit ihrem Nachwuchs zu besch√§ftigen, k√∂nnen einer Studie der Illinois State University zufolge Verhaltensauff√§lligkeiten bei ihren Kindern f√∂rdern. Missachtete Kinder seien eher frustriert, hyperaktiv, jammerten, schmollten oder reagierten mit Wutanf√§llen, berichten Forscher im Fachjournal "Pedriatic Research". Ein negativer Kreislauf entstehe, denn viele Eltern reagierten auf auff√§llige, als anstrengend empfundene Kinder mit noch mehr Medienkonsum."

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nachrichten-am-morgen-die-news-in-echtzeit-a-...

Meinung:

Diese Verhaltensweise der Eltern kann √ľberall beobachtet werden. Trotz aller Erkenntnisse wird sich im Verhalten dieser Technik gegen√ľber nichts √§ndern.
Wichtig w√§re, dass sich z.B. Gesundheitsminister (in Bayern sogar eine √Ąrztin) wenigstens einmal dazu √§u√üern bzw. auch die √Ąrztekammern. Aber dem stehen leider wirtschaftliche und sonstige Interessen (schon KITA-Kinder brauchen Laptop und Smartphone) entgegen. Ein Kind, das die Eltern st√§ndig am Smartphone sieht, wird dieses schon fr√ľh massiv auch f√ľr sich selbst fordern. Im √úbrigen sind die Kleinen dadurch auch gut ruhig zu stellen. Die Entwicklung der Kinder geschieht auch durch Nachahmung. Es ist bedauerlich! Vernunft hat dabei keine Chance, auch nicht Sorge um die Zukunft der Kinder. Das Heil der Menschheit wird vorrangig in Digitalisierung und Verfunkung unseres Lebensraumes gesehen.

Was immer auch kommt, eine √Ąnderung dieser fatalen Entwicklung wird nicht stattfinden. Die Hoffnung kann man getrost aufgeben - mittlerweile meine Meinung.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum