h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

5G-Netz: Bundesnetzagentur legt finalen Regelentwurf vor

Hesse, Samstag, 17. November 2018, 18:29 (vor 25 Tagen)

Quelle:
WEB.DE
16.11.2018

Auszug:

‚ÄěDie Bundesnetzagentur hat den finalen Entwurf f√ľr die mit Spannung erwarteten Regeln zum Ausbau des 5G-Netzes vorgelegt. Demnach sollen die Mobilfunkbetreiber nicht auf einen fl√§chendeckenden Ausbau des 5G-Netzes festgelegt werden. Auch ein verpflichtendes Nationales Roaming, das den Markt f√ľr Drittanbieter √∂ffnen k√∂nnte und von Verbrauchersch√ľtzern bef√ľrwortet wird, ist nicht vorgesehen. [‚Ķ]

‚ĶDer Ausbau des 5G-Netzes ist von zentraler Bedeutung f√ľr den Wirtschaftsstandort Deutschland. Zahlreiche Zukunftstechnologien wie etwa autonomes Fahren werden durch den neuen, ultraschnellen Mobilfunkstandard erst m√∂glich gemacht. Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland bei dieser Schl√ľsseltechnologie hinterher - vor allem deshalb war in den letzten Monaten erbitterter Streit um die Vergaberichtlinien entbrannt.

‚ĶDie gro√üen Mobilfunkanbieter dr√ľcken auf die Bremse

‚ĶMobilfunkbetreiber wie die Deutsche Telekom, Vodafone und Telef√≥nica verweisen in der 5G-Debatte stets darauf, dass eine hundertprozentige Fl√§chenabdeckung technisch nicht notwendig und betriebswirtschaftlich nicht vertretbar sei. In einem Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hatten Manager der Unternehmen im Vorfeld der Regelbekanntgabe der Bundesnetzagentur bereits mit Klagen gedroht und warnten vor einer "extensiven Ausweitung von Versorgungsauflagen" - also der Pflicht, auch alle l√§ndlichen Regionen zu hundert Prozent mit teuren 5G-Masten abdecken zu m√ľssen.‚Äú[‚Ķ]

Details...

Pressemitteilung der Bundesnetzagentur zur 5G-Frequenzauktion


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum