h.e.s.e. project
International Network
Home · Kontakt

 EMF-Allgemeines-Informations/Diskussions-Forum

Das Smartphone verÀndert die Menschen

Eva Weber, Sonntag, 27. August 2017, 13:18 (vor 390 Tagen)

Das Smartphone verÀndert die Menschen. Sie achten weder sich selbst noch andere!

"Statt RettungskrĂ€fte zu unterstĂŒtzen oder wenigstens nicht zu stören, ist es vielen Zeitgenossen wichtiger, Handy-Fotos zu schießen. Bei Schwabach mussten sich Helfer jetzt regelrecht zu einer Unfallstelle durcharbeiten. Es wurde etliche Platzverweise ausgesprochen."
[/i]

http://www.stern.de/auto/gaffer-mit-handys--polizei-muss-rettungsgasse-auf-a6-frei-raeu...

Gaffer hat es schon immer gegeben, doch heutzutage lohnt sich das richtig. Man kann sofort von UnfÀllen Bilder verbreiten, das schafft irgendwie Genugtuung. Oder doch besser gesagt: Schaut her, was ich heute erlebt habe. Hier die Fotos. Ich war hautnah dabei! Nun werden also bei UnfÀllen GafferzÀune aufgestellt.

Ein Weiteres finde ich ungewöhnlich: Nun werden zur Sicherheit der Smartphone-Blinden vor ÜbergĂ€ngen (Trambahngleisen) rote Unterflurlampen gesetzt. Hindernisse wie Pfosten, Lichtmasten auf Gehwegen sollen ummantelt werden.

Da erinnere ich mich an eine Geschichte aus einem Buch, die mir als kleines MĂ€dchen gut gefiel. Ein deutscher Einwanderer nach Amerika geht mit einem Amerikaner auf einer Straße, die von Bahngleisen ĂŒberquert wird. Der Deutsche ist entsetzt, warum denn da keine Bahnschranke sei, um die Leute vorm Zug zu schĂŒtzen. Der Amerikaner sagte: "Amerika nix brauchen so idiotic Mann, die nix sehen Gleis und nix sehen Train und nix hören Bell von Train.

NatĂŒrlich braucht man Sicherheitsvorkehrungen - aber man sollte Ignoranz und Dummheit nicht bis ins Letzte unterstĂŒtzen. Oder ist es vielmehr schon so weit? Nichts soll die Nutzer ablenken, den Blick vom Display zu wenden, denn stets online zu sein ist heutzutage lebenswichtig. FĂŒr Sicherheit sorgt dann der Staat durch abstruse Schutzmaßnahmen. Analog!

powered by my little forum