Hier geht es zurück zur Startseite der Elektrosmognews

Der neue Weg: Licht ersetzt Mikrowellen

Quelle: http://www.nrhz.de

Auszug

Wirtschaft und Umwelt
Verschlafen deutsche Unternehmen die "leuchtende" Zukunft?
Licht - unser unverzichtbares Lebenselixier
Von Dr. Stefan Spaarmann

Jeder kennt das Muss der ökologischen Wende zu alternativen Energiequellen. Das ist als Überlebensfrage der Menschheit erkannt. Aber wer weiß schon, dass eine weitere ökologische Wende im Gange ist, die möglicherweise noch größere Auswirkungen haben wird? Es geht um eine dem Informationszeitalter gemäße Technologie, um die mobile Kommunikation mit Licht.
Die Situation

Wir sind heute wie nie zuvor von einem Chaos technischer elektromagnetischer Wellen umgeben, das keiner mehr im Griff hat. Am wenigsten die Verantwortlichen. Inzwischen reagieren mehrere Prozent der Bevölkerung (mit steigender Tendenz) darauf mit körperlichen Allergien (EHS Elekrohypersensi-bilität); 30 % der Bevölkerung sind zumindest beunruhigt und das mit Recht. Aber verzichten möchte keiner auf die Bequem-lichkeiten der Technik, im Gegenteil, es ist eine Sucht nach mobiler Kommunikation entstanden für die Industrie ein willkommenes Goldeselstreck-Dich-Szenario, eine Neuheit jagt die andere. Die Regierungen wissen nicht, was sie tun sollen. Einerseits der starke Druck der Industrie-Lobby, die behauptet, es ginge technisch nicht anders zu machen, man müsse das in Kauf nehmen. Aber zunehmend stehen sie trotz aller Beschwichtigungen auch unter Druck der Bevölkerung wegen der angeblich unerklärlichen Zunahme der sog. Zivilisationskrankheiten mit den explodierenden Kosten für medizinische Betreuung. Man wartet stoisch ab, steckt den Kopf in den Sand, leugnet aus Hilflosigkeit auf Teufel komm raus alles bis zur Absurdität, diskriminiert und beleidigt die Sensibilisierten. Die Erkenntnisse der modernen Physik werden dabei ausgeblendet, man betreibt Forschungs-Inquisition und Pseudoforschung, wie dazumal beim Rauchen.
Weiterlesen >
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=16051

=====================================================================================================================
Siehe auch Diskussion/Kommentare unter nachfolgendem Link
http://www.hese-project.org/Forum/allg/index.php?id=149

Hier geht es zurück zur Startseite der Elektrosmognews